06.06.2018 | Ruanda

Projektunterstützung

Friseursalon und Café für Rwanda Rainbow Rights

Anders als in seinen ostafrikanischen Nachbarländern, existiert in Ruanda kein Strafrechtsparagraph zur Kriminalisierung homosexueller Handlungen. Dennoch gibt es nach wie vor gesellschaftlich noch keine große Akzeptanz. Wir sind in Kontakt mit Eric und seinen Freunden in Kigali, die mit ihrer Projektidee etwas ändern und Perspektiven schaffen möchten. Gemeinsam mit der Organisation Rwanda Rainbow Rights, die sich seit 2011 gegen Diskriminierung und Stigmatisierung aufgrund sexueller Orientierung einsetzt, möchten sie einen Friseursalon mit integriertem Café eröffnen. Initiator auf deutscher Seite ist Joachim Schulte, Sprecher des QueerNet Rheinland-Pfalz. Das Konzept sieht eine professionelle Ausbildung der Mitglieder vor, um zukünftig das Unternehmen ganz zu übernehmen. Außerdem hebt sich der Salon durch das Café von der Konkurrenz ab und bietet gleichzeitig einen Raum der Begegnung und des Austauschs.

Um ein Zeichen gegen Diskriminierung und für Integration zu setzen, um den Mitgliedern eine Chance auf ein Berufsleben und auf mehr Akzeptanz in der Gesellschaft zu geben und um für die Rechte der LGBT*IQ-Community zu kämpfen, benötigt das Projekt von Eric und seinen Freunden Ihre Hilfe. Zur Umsetzung der Idee wird ein privates Startkapital von 3.000 Euro benötigt, die restlichen Mittel werden vom Land Rheinland-Pfalz bezuschusst. Durch diese Förderung können das nötige Know-How und die nötigen Ressourcen gestellt werden, um den Mitgliedern des Rwanda Rainbow Rights eine Möglichkeit auf eine bessere Zukunft zu bieten.

 

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

 

Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Bankverbindung: IBAN DE83 5505 0120 0200 1057 40

Verwendungszweck: Rainbow Rwanda

 

Zum ausführlichen Förderantrag gelangen Sie hier.

 

Nach Abschluss der Maßnahme erhalten Sie einen kurzen Bericht. Wir hoffen auch dieses Projekt vor Ort durch eine SES (Senior Expert) Fachkraft unentgeltlich begleiten zu können (siehe hierzu www.ses-bonn.de).

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne per Email oder Telefon (06131 16-3355) an uns! 

 

Es dankt Ihnen das Team des Partnerschaftsvereins Rheinland-Pfalz/Ruanda!

 

Foto von www.facebook.com/VIELFALTLAND